Monika M. Tuksa (ehem. Monika Prima Kolar)

im historischen Hofgärtnerhaus am Schlossgarten

Monika Prima Kolar

Im August 2008 erzitterte das ehemalige Hofgärtnerhaus bis spät in die Nächte unter den Renovierungsmaßnahmen der neuen Mieter: Monika Kolar, Pianistin, und Vince Kolar, Lehrer, gaben alles, um es sich und zukünftigen Besuchern in ihrer neuen Heimat schön zu machen.

Inzwischen lebt die Musikerin allein in dem Haus und füllt das „Pianoforte am Park“ mit neuen Ideen. Der ehemals schnörkellose Charme des urigen Fachwerks im Untergeschoss wurde mit viel Samt zum Roten Salon ausgepolstert und mutet jetzt wie eine Kreuzung aus Café Bar, Variététheater, Spiegelsaal und Naturalienkabinett an. 

Im Zentrum steht der klangvolle alte Steinway Flügel, an dem man sich an Sonntagnachmittagen in alter Kaffeehaustradition bei einem Kulturprogramm antreffen lässt. Dazu wird Kaffee und Kuchen serviert. Etwa zweimal im Jahr gibt es abendfüllende Konzerte bei einem Glas Wein.

Am Sonntag den 20. September 2016 war Monika Prima Kolar zu Gast bei Nik vor 12
 

Zusätzliche Informationen