Bartenstein wie es früher war -

Von Handwerkern, Hofräten und Lakaien

Von Anne und Claus Reimann

Bartenstein wie es früher war -  Von Handwerkern, Hofräten und LakaienErscheinungsjahr: 2009, broschiert, 215 Seiten, 120 Abb. z.T in Farbe, Sprache: deutsch

Inhalt: Leben in der barocken Kleinresidenz Bartenstein in Hohenlohe

Von Rittern und Vögten, Anfänge der Residenz, die große Zeit, Baudirektor Gallasini, Bürgerliches Leben im 18. und 19. Jahrhundert, Feuerordnung, Alltagsleben, Verkehr, Kaiserbesuch und Geldfälscher,
Schulalltag, was Bürger besaßen und bezahlten,
Kammerdiener, Heiducken und Husaren, Auswanderungen
Historischer Spaziergang durch die Residenz: Schloss Hofkirche und Schlossplatz, Schmiede, Hofräte und Sattler, frohe Feste in Hofgarten und Komödienhaus, Leben am Marktplatz und das Handwerkerzentrum, Hofhandwerker, vom Riedbacher Tor bis zum Ortsrand, die Käppelesgasse
Schlossstaffel und „Alte Steige“, nach Ettenhausen und zum Klopfhof
Wein und Bier im Amt Bartenstein, Centgericht Bartenstein und die Gerichtstätte Riedbach, Höfe um Bartenstein: Maisenhof, Hornungshof, Wengertshof, von Jagd und Lustbarkeit: Das uralte Jungholz und Schlössleinsfeld, das Ende der Residenz, Bartenstein wird württembergisch,
Bartensteins Entwicklung bis heute, Häuserübersicht, wer wohnte wo,
Grafen und Fürsten zu Hohenlohe-Bartenstein

Wegen der hohen Nachfrage wird das Buch noch mal aufgelegt!
Bestellungen sind möglich bei Claus Reimann

Zusätzliche Informationen