Archiv 2014

„Märchenhafter Weihnachtsmarkt Niederstetten“ 2014

Der Niederstettener Weihnachtsmarkt verwandelt sich wieder in eine glitzernde Märchenwelt

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Niederstetten 2013

Was wünscht sich der Besucher eines Weihnachtsmarktes? Vor allem doch eines: Eine Atmosphäre, die anheimelnde Behaglichkeit und dazu noch einen Hauch von weihnachtlichem Zauber verspricht, lauschige Eckchen, wo man gemütlich mit Freunden und Bekannten einen Glühwein trinken und sich unterhalten kann, märchenhafter Spaß für die Kinder und Stände, an denen man vielleicht das ein oder andere Weihnachtsgeschenk findet. Kein Wunder also, dass für den Sender SWR 1 der „Märchenhafte Weihnachtsmarkt“ in Niederstetten zu den schönsten in der ganzen Region gehört.

Von Donnerstag, 4. bis Sonntag, 7. Dezember liegt über dem hübschen Städtchen im romantischen Vorbachtal wieder weihnachtliche Stimmung. Rund ums Rathaus, den Marktplatz und die Jakobskirche stehen die kleinen, liebevoll geschmückten und stimmungsvoll beleuchteten Holzhäuschen.

Musikalische Umrahmungen werden an allen Tagen stattfinden.

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Niederstetten
Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Niederstetten - Froschkönig

Für die Kinder gibt es eine ganz besondere Attraktion: eine noch mit Steinkohle befeuerte Dampfeisenbahn zieht auf einer 7 1/4 Spur ihre Runden durch einen glitzernden Märchenwald. Die liebevoll ausgeschmückten Märchenszenen und -bilder sind die absolute Besonderheit des Niederstettener Weihnachtsmarktes.

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Niederstetten - Schimmelturm und Rathaus

Auf seinem Weg durch die Stadt begegnen den Besuchern an Straßen und Plätzen 17 bekannten Märchengestalten wie z.B. Dornröschen, Hänsel und Gretel, Frau Holle und der Froschkönig in Form von lebensgroßen Figuren, ihrer entsprechenden Geschichte gemäß gekleidet und in die thematisch passende Umgebung eingebettet. An einem Fenster am Marktplatz steht Frau Holle und schüttelt die Betten aus, am Schimmelturm streut das Sterntalerkind seine goldenen Taler aus und die Schneekönigin verbreitet im Märchenhof neben dem Rathaus ihrer eisige Pracht. „Allerleirauh“ begleiten viele Tiere durch den Wald. Die Märchen begegnen den Besucher des Niederstettener Weihnachtsmarktes nicht nur in Bildern: Den Geschichten lauschen können Kinder und Erwachsene in der Märchenscheune am Schimmelturm.
Im offenen Kirchturm kann die lebensgroße, handgeschnitzte Weihnachtskrippe bewundert werden. Außerdem öffnet wieder die beliebte Ausstellung der Hobbymaler, eine Krippenausstellung und die Präsentation einer Modelleisenbahn sind auch noch zu sehen.

In der „Himmelswerkstatt“ können die Kinder am Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 18 Uhr weihnachtliche Kostbarkeiten basteln.

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Niederstetten bei Nacht

Der Märchenhafte Weihnachtsmarkt Niederstetten hat seinen Namen nicht umsonst - er wird wieder ein Erlebnis für Jung und Alt sein. Er ist eine Begegnungsstätte und bietet die ideale Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Der Markt selbst, seine Ausleuchtung und Ausgestaltung vor der stimmungsvoll beleuchteten Kulisse ist alleine schon ein real existierendes Weihnachtsmärchen.  


Geöffnet ist der Niederstettener Weihnachtsmarkt am
Donnerstag, 4. Dezember von 17 bis 21 Uhr
Freitag, 5. Dezember von 16 bis 21 Uhr
Samstag, 6. Dezember von 14 bis 21 Uhr
Sonntag, 7. Dezember von 13 bis 19 Uhr

 

Sonntag, 7. Dezember 2014, 19.00 Uhr; ev. Jakobskirche Niederstetten

Adventliches Singen und Musizieren zum Abschluss des Weihnachtsmarktes Niederstetten: „Seht, die gute Zeit ist nah“

Unter dem Motto „Seht die gute Zeit ist nah“ findet am Sonntag, 7. Dezember 2014 in der evangelischen Kirche Niederstetten um 19.00 Uhr ein adventliches Singen und Musizieren zum Abschluss des Weihnachtmarktes Niederstetten statt.
Musikalisch gestalten die Chöre aus Niederstetten das Programm: der katholische Kirchenchor, der evangelische Kirchenchor und der Liederkranz Niederstetten. Darüber hinaus sind Instrumentalisten und Solisten aus der Region am Programm beteiligt.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Zusätzliche Informationen