Archiv 2016

"Kleztett": Mitreißende Klezmer-Musik

Das Klezmer-Sextett gastiert in Bovenzenweiler

Klezmer-Musik hat Geschichte. Schon immer war sie gepaart mit unbändiger Spielfreude. Und das Ensemble um die Klarinettistin Elisabeth Brose versteht es durch seine Musik die Menschen aus ihrem Alltag zu reißen. Es überzeugt mit eigenen Arrangements und farbigen Improvisationen - mal solistisch, mal im Duett, meist als Sextett und all dies manchmal überraschend aber immer schlicht einmalig. Dabei bevorzugen die Musiker einen klar durchhörbaren Ensembleklang, der entscheidend zum Musikgenuss beiträgt. Piano und Cello liefern das rhythmisch feinsinnig pulsierende Grundgerüst, auf dem sich der gesanglich erzählerische Ton der Solisten entfalten kann.

Mit von der Partie sind neben der genannten Frontfrau noch Irmgard Brose, Werner Dürr, Walter Kämmerer, Herma Paul und Hellmar Weber. Sie vertreten Instrumente wie Geige, Cello, Flöte, Bassklarinette, Piano und Saxophon.

Das Ensemble versteht Klezmer als die unmittelbare Weitergabe von Musik. Inspiriert von diesem Verständnis begibt sich die Gruppe mit großer Experimentierfreude auch gerne in unterschiedliche musikalische Gefilde. Kleztett collagiert traditionelles Liedgut mit anderen Stilistiken, Eigenkompositionen und mit einer ordentlichen Portion Improvisation. Die beswingte Klezmertruppe fesselt und begeistert so ihre Zuhörer. Für Bovenzenweiler ist das eine Premiere, auf die sich die Feuchters am Fr., den 2. Dez. ab 20 Uhr ganz besonders freuen.

Freitag, den 02. Dez. ab 20 Uhr bei den Feuchters in Schrozberg-Bovenzenweiler


Reservierungen sind telefonisch unter 07939-8025 möglich und erwünscht

Feuchters' Essen und Kultur
Schrozberg-Bovenzenweiler
www.FeuchtersEssenundKultur.de

Zusätzliche Informationen