Archiv 2017

Joe McPhee – John Edwards – Klaus Kugel

Konzert mit international herausragendem Trio im club w71:

club W71 - McPhee

Für die Reihe des club w71 e.V. mit aktueller Jazzmusik gab es letztes Jahr von der Bundesregierung den Preis APPLAUS für herausragende Programmgestaltung. Der Verein freut sich, am Donnerstag, 28. September um 20.00 Uhr in dieser Reihe ein Trio präsentieren zu können, das gleich auf jeder Position mit einem international herausragenden Musiker besetzt ist: Das Trio von Joe McPhee (Saxophon), John Edwards (Bass) und Klaus Kugel (Schlagzeug).

Der Saxophonist Joe McPhee lebt in New York. 1939 geboren, geht er so langsam auf die 80 zu(!) – und ist auf der Höhe seines Könnens. Er gehört zu den Spielern, die das Saxophon sprechen lassen. Seine Palette beinhaltet alles, vom Flüstern zum Schrei, auf eine Weise, die nur ganz wenigen gelingt!  „Sein Ton gehört noch immer zu den wunderbarsten auf dem Planeten, auch wenn er an die äußersten Grenzen des Jazz rührt“ (Time Out New York).  John Edwards aus London ist einer der gefragtesten Bassisten der Szene. Bei ihm ist der Bass kein Begleitinstrument, sondern ein eigenständiges Instrument mit einem unglaublich dichten, treibenden, wuchtigen Sound. Dritter im Bund ist der deutsche Schlagzeuger Klaus Kugel, der auch in New York seinen Weg gemacht hat. Sein Schlagzeugspiel ist beeindruckend: Er verfügt nicht nur über Kraft und Finesse, gemahnt dabei an eine starke Brandung, wobei wilde Bewegung und meditative Ruhe keine Widersprüche  mehr sind. 

Joe McPhee, John Edwards, Klaus Kugel: drei Meistermusiker, die zum „deep listening“ einladen. Wer nur ein Jazzkonzert 2017 besuchen möchte: das hier ist erste Wahl!

Donnerstag, 28. September 2017, 20.00 Uhr club w71
Weikersheim (Zwischen den Sportplätzen)
 

Zusätzliche Informationen