Annâweech spielte in Bartenstein im Hofgarten

Bereits zum dritten mal spielte die Hohenloher Mundartgruppe Annaweech in Bartenstein

Hofgarten-Open-Air-Konzert 2012 mit AnnaweechFanden die ersten beiden Konzerte noch in der Mehrzweckhalle statt, so konnte nun diesmal die Gruppe Open-Air genossen werden. Das letzte Konzert fand 2007 statt und seither wurde versucht einen neuen Termin für ein weiteres Konzert in dem ausgefüllten Terminkalender der beliebten Mundartgruppe zu erhalten. Nun war es endlich soweit und auf Wunsch der Musikanten sollte es Open-Air stattfinden. Frank Winkler war bereits im Herbst 2011 (oder hat er gar einen direkten Draht zu Petrus?) davon überzeugt, dass es am 8. August 2012 in Bartenstein nicht regnen wird und so konnte mit den Vorbereitungen gestartet werden. Das Flair des kleinen Residenzstättchens hatte es der Gruppe angetan und dies wollte nun auch von der Gruppe genossen werden. 

Die Gruppe Annaweech formierte sich bereits 1975 als Freetime Schwoofband und spielte so bis 1995. Nachdem personelle Veränderungen in der Besetzung stattfanden stellte sich die Frage, ob sich die Gruppe auflöst oder annaweech (für Nichthohenloher: trotzdem) weitermacht; und so nahm die Erfolgsgeschichte ihren Lauf. Zwischenzeitlich wurden einige CD’s aufgenommen, bereits 2001 eine Weihnachts-CD herausgebracht und sogar ein ganzes Musical auf die Beine gestellt. Für heimatverbundene Hohenloher ist die Präsenz im Radio stets zu hören und auch im Fernsehen sind sie durch Gastauftritte immer wieder zu sehen. Durch ihre selbstgeschriebenen Liedertexte in Hohenlohrer Mundart bringen sie dem Zuhörer die Lebensart, sowie das fühlen und denken in Hohenlohe, in besonderer Weise nahe. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass nachdem 1999 das Lied „Hohenloher Land“ herauskam dies in der Zwischenzeit zur heimlichen Nationalhymne für Hohenlohe erklärt worden ist.

Auch während des Konzertes in Bartenstein konnte man beim spielen des Liedes „Hohenloher Land“ die Magie die in der Luft lag fühlen und sehen wie das Puplikum sich mit dem Lied identifiziert und mit Heimatstolz und liebevoller Verbundenheit mitsang.

Das stattgefundene Konzert fand im, vom Bartensteiner Fürstenhaus großzügigerweise zur Verfügung gestellten, Hofgarten statt. In diesem einmaligen Flair fühlte sich jeder Gast sofort in eine besondere Stimmung versetzt und so konnte das Konzert leicht zu einem einmaligen Erlebnis werden. Die Lieder aus dem Leben gegriffen taten ihr übriges dazu bei. So fanden sich viele schmunzelnd im „Ouhengêrlesdôôch“ wieder, schmeckten „Schbatzâ mit Sooß“ und litten, träumten und hofften bei den Liedern um Liebe und Leid mit.

Die Ortsgemeinschaft Bartenstein übernahm die Bewirtung und sorgte für’s „Leibliche“; das Frankenbräu Bier floss, der Wein vom Kochertal mundete und das Herzhafte vom Grill sorgte dafür dass der Hohenloher sich wohl fühlte.

Nach Beendigung des Konzertes verließen über 400 Personen zufrieden, glücklich und wahrscheinlich noch lange daran zurückdenkend nach einem einmaligen Erlebnis das Konzert.  

Video vom Konzert >>>

www.annaweech.de

 

 
 
Powered by Phoca Gallery

Zusätzliche Informationen