Marie-Gabrielle Hohenlohe

Im Schlossgraben

Ungewöhnliche Geschichten aus den Landkreisen um Schwäbisch-Hall 

Martin Schwarz - Illustrationen mit Buch-, Schachtel- und Keramik-Objekten

Marie Gabrielle Hohenlohe Im Schlossgraben Cover

„Das Bergstädtchen lockte hinter den nächsten Hügeln als leuchtende Miniatur, verklärt wie sonst nur in der Erinnerung. Man will gleichzeitig hier stehen und dort drüben sein, möchte sehen, wie das Fensterglas in der Morgensonne glüht und die Kastanienknospen funkeln, als hätten sie gläserne Spitzen. Man möchte das Abendlicht beobachten, wie es eine Zimmerecke erobert, wohin die Mittagssonne niemals kommt, und über die halbe Tür hinweg streift. Die Welt draußen ist so schön! sagt die Tür. Die Bilder plaudern, vom Licht geweckte Portaits wollen reden, Buchrücken glimmen feurig. Wir stecken hier in Reihen fest wie Rüben im Acker, zieh uns heraus, und dein Leben wird schöner, reicher, ergiebiger sein!“ 

Die Autorin Marie-Gabrielle Hohenlohe studierte Kunstgeschichte und lebt in Waldenburg im Hohenloher Land. Hier schrieb sie die Romane „Das letzte Fest“, „Schräglagen“, „Alison liebt einen Franzosen“, „Zwischen Pfauen und Frauen“, sowie die Spukgeschichten „Die Dunkelgräfin“. Ihre neuen Erzählungen „Im Schlossgraben“ bieten atmosphärisch dichte Einblicke in die schönen Gegenden um Schwäbisch Hall. Darüber hinaus eine unvergleichliche Darstellung von menschlichen und tierischen Humoresken in feinsinnigen und zum Teil abgründigen Poesien. 
 

Eigenart-Verlag
Schiltwiesenweg 1
CH-8404 Winterthur

96 Seiten, Hardcover
24 Abbildungen
Format: 16,5 x 199 cm
ISBN: 978-3-905506-42-6

Verkaufspreis: nur 15 Euro (zuzügl. 1,00 Euro Versandkosten)

Das Buch erscheint zur Frankfurter Buchmesse und kann ab sofort vorbestellt werden >>>

 

Zusätzliche Informationen